von Logo DB Logo EVG

Datenschutzerklärung

Informationen zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten gemäß Art. 13, 14 EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGV)


1) Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Fonds Wohnen und Mobilität e. V.
Reinhardtstraße 23
10117 Berlin
E-Mail: info@womofonds.de

2) Datenschutzbeauftragte

Für Fragen und Anliegen zum Datenschutz können Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte wenden. Sie erreichen sie unter der oben genannten Adresse (mit Adresszusatz: „Datenschutzbeauftragte“) oder per E-Mail:
datenschutz@womofonds.de

3) Zwecke der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für die nachfolgend genannten Zwecke:

a) Besuch der Webseite

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, speichern unsere Webserver zur Bereitstellung und Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Webseite temporär den Zugriff in einer Protokolldatei. Diese Access-Logs erfassen folgende Daten: Datum und Uhrzeit des Zugriffs; Name und URL der Abrufe (z. B. Seitenaufrufe), IP-Adresse Ihres Endgeräts, verwendeter Browser und verwendetes Betriebssystem (Useragent), Status Code; übertragene Datenmenge; Meldung, ob der Abruf erfolgreich war. Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Webseitenbetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und Optimierung seiner Webseite; hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden. Es erfolgen keine Zusammenführungen mit anderen Informationen oder personenbezogene Auswertungen.

b) Newsletter

Wenn Sie den auf unserer Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse, damit wir Ihre Bestellung bearbeiten bzw. an unseren Dienstleister weiterleiten können, der von uns als vertraglich gebundener Auftragsverarbeiter zu diesem Zweck eingebunden ist. Im Zuge der Anmeldung holen wir durch Zusendung einer E-Mail mit Bestätigungslink Ihre Einwilligung zur Speicherung und Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters ein. Diese Einwilligung ist Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht anderweitig verwendet oder an Dritte weitergegeben. Wenn Sie das Abonnement für den Newsletter kündigen möchten, können Sie den Abmelde-Link unten in Ihrem Newsletter verwenden. Sie können auf diese Weise oder per Mail an info@womofonds.de jederzeit Ihre Einwilligung zur Speicherung und Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse und ggf. weiterer, freiwilliger Angaben zum Newsletterversand widerrufen. Der Versand wird nach Eingang des Widerrufs eingestellt.

c) Cookies

Aus technischen Gründen und um Ihnen die Webseite so angenehm wie möglich anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die eine Wiedererkennung der Nutzer ermöglichen, so dass sie sich nicht jedes Mal neu authentifizieren müssen. Weiterhin verwenden wir Cookies für anonymisierte statistische Analysezwecke. Wir verwenden keine dauerhaften Cookies.

Session Cookies können nicht deaktiviert werden, da sie für die Nutzung dieser Webseite benötigt werden. Der „SESSIONID-Cookie" wird bei Anwendungen auf zustandslosen Protokollen als Identifikationsmerkmal verwendet, um mehrere zusammengehörige Anfragen eines Clients zu erkennen und einer Sitzung zuzuordnen. In diesem Cookie befindet sich eine lange alphanumerische ID, welche auch im Server abgelegt wird. Stimmen beide IDs überein, darf der Client Anfragen an den Server stellen. Die Session und das Cookie werden vernichtet, sobald die Seite geschlossen wird. Ein Personenbezug wird nicht hergestellt.

d) Webanalyse-Software Matomo

Diese Webseite nutzt die Statistik-Software Matomo (https://matomo.org) (früher Piwik) zur Analyse und statistischen Auswertung der Nutzung der Website, damit wir die Seite fortlaufend verbessern und für die Nutzerinnen und Nutzer besser bedienbar gestalten können. Hierzu werden Cookies eingesetzt. Die durch sie erzeugten Informationen über die Websitenutzung werden ausschließlich auf unserem eigenen Server in Deutschland gespeichert. Eine Weitergabe der Informationen an Dritte erfolgt nicht. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking). Die mittels Matomo erhobene IP-Adresse wird nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt. Rechtsgrundlage für den Einsatz von Matomo ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Ihre Deaktivierungsmöglichkeiten: Sind Sie mit der Analyse Ihres Nutzungsverhaltens nicht einverstanden, können Sie jederzeit Ihren Browser so einstellen, dass kein Analysecookie gesetzt werden kann. Sie können sich zudem hier entscheiden, ob in Ihrem Browser ein eindeutiger Webanalyse-Cookie abgelegt werden darf, um dem Betreiber der Webseite die Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten zu ermöglichen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden möchten, klicken Sie den folgenden Link, um den Piwik-Deaktivierungs-Cookie in Ihrem Browser abzulegen.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie Ihre Cookies insgesamt löschen, wird auch das Deaktivierungs-Cookie gelöscht. Das bedeutet, dass Sie Ihren Widerspruch gegen die Analyse des Nutzungsverhaltens erneut ausüben müssten.

e) Anfragen per Telefon Kontaktformular oder E-Mail

Wenn Sie sich telefonisch, über das Kontaktformular auf unserer Webseite oder per E-Mail mit einer Anfrage an uns wenden, speichern und verwenden wir die hierbei von Ihnen übermittelten personenbezogenen Angaben  (Name, Kontaktdaten, Inhalt der Anfrage) zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage. Wir geben diese Daten nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem überwiegenden berechtigten Interesse an der Bearbeitung der an uns gerichteten Anfrage (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder, sofern wir Ihre Einwilligung einholen, auf der Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Die von Ihnen übermittelten Daten werden gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt, insbesondere nach Abschluss der Bearbeitung Ihrer Anfrage. Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

f) Anbahnung, Abschluss und Durchführung von Förderverträgen

Die Verarbeitung der von Ihnen im Rahmen eines Antrags auf Förderleistungen erhobenen personenbezogenen Daten erfolgt zur Anbahnung bzw. zum Abschluss von Förderverträgen. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten im Rahmen bestehender Verträge, soweit dies für die Bearbeitung Ihrer Anträge und Gewährung der Leistungen notwendig ist. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Sofern es notwendig ist, sensible Daten von Ihnen zu verarbeiten (insbesondere die Angabe Ihrer Gewerkschaftszugehörigkeit sowie eventuell, sofern dies für einen Antrag notwendig ist, Gesundheitsdaten), erfolgt die Verarbeitung auf der Rechtsgrundlage des Art. 9 Abs. 2 lit. b und d DSGVO. Sensible Daten unterliegen einer strengen Zweckbindung und Vertraulichkeit. Unsere Mitarbeiter und IT-Dienstleister sind entsprechend streng auf das Datengeheimnis verpflichtet.

Im Einzelnen werden hierbei die in den jeweiligen Antragsformularen abgefragten und beizufügenden Dokumenten enthaltenen Daten verarbeitet (z. B. Name, Kontaktdaten, Status, Geburtsdatum, EVG-Mitgliedsnummer, Bankverbindung, Rechnungsdaten). Pflichtangaben sind jeweils gekennzeichnet.

g) Datenverarbeitung im Rahmen überwiegender berechtigter Interessen

Soweit erforderlich, verarbeiten wir personenbezogene Daten auch zur Wahrung überwiegender berechtigter Interessen von uns oder von Dritten. Rechtsgrundlage ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das kann insbesondere der Fall sein zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs unseres Vereins, zum Zweck von Maßnahmen zur Gebäudesicherheit (z. B. Identifikationsdaten bei Zutrittskontrollen) und sofern wir personenbezogene Daten bei der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten benötigen.
h) Datenverarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben
Als Fonds unterliegen wir rechtlichen Verpflichtungen, die eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen können, z. B. aufgrund von Anforderungen aus Steuer-, Melde- oder Sozialgesetzen. Dazu gehören Meldepflichten, Auskunftspflichten gegenüber Behörden oder Wirtschaftsprüfern oder auch handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist dann Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit der jeweiligen Rechtspflicht.

4) Empfänger der Daten

Im Rahmen der Erfüllung der oben genannten Verarbeitungszwecke kann es erforderlich sein, dass neben unseren zuständigen internen Stellen auch externe Stellen Daten von Ihnen erhalten oder Zugriff darauf bekommen.
Dies betrifft die von uns für den Betrieb der Webseite und die Durchführung des Antragsmanagements eingesetzten Dienstleister und Erfüllungsgehilfen aus den Bereichen IT-Dienstleistungen, Postversand, Telekommunikation etc. Externe Dienstleister, die für uns im Auftrag Daten verarbeiten, werden von uns sorgfältig ausgewählt und vertraglich streng verpflichtet. Sie arbeiten nach unserer Weisung, was durch strenge vertragliche Regelungen, durch technische und organisatorische Maßnahmen und durch ergänzende Kontrollen sichergestellt wird.

Dies betrifft ferner die EVG als diejenige Stelle, die die Gewerkschafts- und Unternehmenszugehörigkeit als Voraussetzungen der Förderberechtigung von Antragstellern  überprüft, zudem unsere Leistungspartner, die im Rahmen der Erbringung geförderter Leistungen die dafür erforderlichen Informationen von uns erhalten, sowie Banken und Behörden (insbesondere: Finanzamt; sonstige Ämter, Behörden und Institutionen), Sozialversicherungsträger und Berater.

Eine Übermittlung Ihrer Daten erfolgt im Übrigen nur, wenn Sie uns dazu eine ausdrückliche Einwilligung erteilt haben, oder aufgrund einer gesetzlichen Regelung.

5) Datenübermittlung in Drittländer

Eine Datenübermittlung in Drittländer (Staaten außerhalb der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums) oder an internationale Organisationen findet nicht statt.
6) Dauer der Speicherung
Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie es für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Insbesondere verarbeiten wir Ihre Antragsdaten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen. Nach Beendigung einer vertraglichen Beziehung unterliegen wir gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich beispielsweise aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben.
7) Bereitstellungspflicht personenbezogener Daten
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen diejenigen personenbezogenen Daten bereitgestellt werden, die für die Aufnahme und Durchführung der Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten sind wir nicht in der Lage, Ihren Antrag zu bearbeiten bzw. den Vertrag durchzuführen. Sofern eine Angabe freiwillig erfolgt, haben wir diese Angabe im jeweiligen Formular gekennzeichnet.

8) Automatisierte Entscheidungsfindungen, Profiling

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir keine ausschließlich automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO.

9) Ihre Rechte

Jede betroffene Person hat im Rahmen der gesetzlichen Voraussetzungen die folgenden Datenschutzrechte:

  • Auskunft nach Art. 15 DSGVO
  • Berichtigung unrichtiger und Ergänzung unvollständiger Daten nach Art. 16 DSGVO
  • Löschung nach Art. 17 DSGVO
  • Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO
  • Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO

Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Für die Ausübung Ihrer Rechte genügt ein Schreiben oder eine E-Mail an unsere oben (Ziff. 1) genannte Kontaktadresse.

Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde nach Art. 77 DSGVO.

Die für den Wo-Mo-Fonds zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist die

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de
www.datenschutz-berlin.de

Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 Abs. 1 und 2 DSGVO

Sie können jederzeit der Datenverarbeitung aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen, wenn die Datenverarbeitung aufgrund unserer berechtigten Interessen erfolgt oder für die Wahrnehmung einer öffentlichen Aufgabe erforderlich ist. Wir verarbeiten dann Ihre Daten nicht mehr, es sei denn, wir können dafür zwingende schutzwürdige Interessen nachweisen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Zudem können Sie jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Direktwerbung widersprechen, falls wir Maßnahmen der Direktwerbung durchführen sollten. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte an die in Ziffer 1.) genannte Kontaktadresse gerichtet werden.

Stand: Juni 2022